OSL-Ortsdosimeter

Für den Einsatz in Innenräumen

Das OSL-Ortsdosimeter AWST-OSL-OD 01 ist unser Dosimeter zum Einsatz in Innenräumen zur Bestimmung der Umgebungs-Äquivalentdosis H*(10) für Photonenstrahlung. Mit ihm lässt sich die Ortsdosis bequem bestimmen, da Sie das Dosimeter bereits gebrauchsfertig zugesandt bekommen.

 

Quelle: AWST

Das OSL-Ortsdosimeter besteht aus einer nummerierten Dosimeterhülle, einer Dosimeterkarte inklusive zwei Detektoren (keramische BeO-Detektoren) und einem Streukörper aus Kunststoff.

Das Prinzip der Optisch Stimulierten Lumineszenz (OSL) ist ähnlich dem Prinzip der Thermisch Stimulierten Lumineszenz (TL). Energie in Form von ionisierender Strahlung trifft auf den Detektor aus BeO und wird durch das Anheben von Elektronen auf höhere Energieniveaus gespeichert. Bei diesem Vorgang werden Elektronen in so genannten elektrischen Fallen (Traps) festgesetzt, bis erneut eine Anregung durch Licht erfolgt und die Elektronen auf das energetisch niedrigere Grundniveau zurückfallen. Dadurch gibt der Detektor die gespeicherte Energie in Form von Licht wieder ab, er wird zum Leuchten angeregt. Die mit Photomultipliern gemessene Lichtleistung ist dann ein Maß für die Dosis.

Das Dosimeter wird gebrauchsfertig an unsere Kunden ausgeliefert und kann Mittels angebrachtem Aufhänger am Messort befestigt werden. Die beiden strahlenempfindlichen Detektoren befinden sich in einer Ebene mit dem Aufhänger. Das Dosimeter soll so aufgehängt werden, dass die hauptsächliche Strahleneinfallsrichtung senkrecht zu dieser Ebene ist.

Zusätzliche Informationen werden Ihnen zeitnah in unserem Flyer zum OSL-Ortsdosimeter zur Verfügung gestellt.